Auf in den Sommer oder so

Endlich scheint er da zu sein - oder zumindest sein Vorreiter, der Frühling. Okay, okay, dieses Wochenende schliessen wir noch davon aus:-)

Ich kenne kaum jemanden, dem es in den warmen Monaten nicht besser geht. Man steigt mit guter Laune aus dem Bett und alles ist einfach herrlich und wunderbar, wenn am Morgen früh schon die Sonne scheint. Wie lange haben wir darauf gewartet!?

 

Zeitgleich schmeissen sich die Leute an ihren Kleiderschrank und wühlen ihre T-Shirts, kurzen Hosen und sexy Kleidchen aus dem hintersten Fach hervor, die schon lange darauf gewartet haben, endlich wieder an vorderster Front stehen zu dürfen. Yes! Pullis in den Keller und hallo schöne Sommerklamotten.

Leider bringt diese Zeit auch oftmals ein schlechtes Gewissen mit, denn über den Winter hat man sich eher "Winterfett" angefressen, anstatt einfach nur an Weihnachten zu schlemmen. Mal ganz ehrlich, wie viele von Euch nehmen sich Vorsätze für's nächste Jahr? Und wie viele von den Vorsätzen setzt Ihr um?

Genau so ging es mir auch immer, weshalb ich seit einigen Jahren mit Vorsätzen aufgehört habe. Warum? Was gibt einem einen Anlass auf den Jahreswechsel Vorsätze zu nehmen? Das kann man doch das ganze Jahr über, denn Veränderungen an sich selber brauchen etwas mehr Zeit als nur eine Nacht:-).

Studien sagen sogar, man brauche 2 Monate um Gewohnheiten zu ändern. Je nachdem sogar noch viel länger. Probiert es doch mal aus und notiert Euch den Zeitpunkt, ab wann Ihr versucht habt, eine Gewohnheit zu ändern und wie lange es schlussendlich gedauert hat.

Es ist also Zeit rauszugehen, dem überschüssigem Winterfett den Kampf anzusagen, damit wir wieder in unsere tollen Sommerklamotten passen!

Auch ich geb mir noch einen kleinen Schups und probiere meine allererste Reinigungs-&Entgiftungskur aus.

Darüber werde ich Euch als nächstes berichten.

 

Bis bald, eure Sandra

Kommentar schreiben

Kommentare: 0