· 

Rezeptserie Frühstück #4

Als nächstes Rezept habe ich für dich ein einfaches und auch optimales To Go-Frühstück. Und wenn du morgens nicht gerne isst, dann ist das hier ebenfalls perfekt für dich. :-)

grüner smoothie

Der grüne Smoothie ist in aller Munde und das zu recht.

 

Damit er seinem Ruf gerecht wird, sollte dein Frühstückssmoothie:

  • aus 50% oder mehr Gemüse bestehen
  • aus 50% oder weniger Früchten und anderen Lebensmitteln bestehen

Was du dafür brauchst, ist ein leistungsstarker Mixer. Idealerweise einen, der auch Nüsse klein hacken kann. Warum, erfährst du weiter unten.

 

Wie es der Name schon sagt, ist ein grosser Anteil „grün“.

 

Da ich keinen absoluten Favoriten habe, sondern gerne variiere mit allem was ich zu Hause habe, gibt es auch diesmal ein Basisrezept und weiter unten dann ein paar Ideen wie du deinen eigenen Smoothie kreieren kannst.

 

Und so sieht meine Basis aus:

  • 1 Portion ca. 80g oder mehr gefrorenen Blattspinat (ich kaufe ihn immer frisch und frier ihn portionsweise ein) oder 2 grosse Tassen frischen Blattspinat

Ganz ehrlich, aus mehr besteht mein Basis-Rezept nicht. Inzwischen weisst du vielleicht, dass ich es einfach, schnell und unkompliziert liebe. :-)

 

Und jetzt kannst du wieder kreativ sein!

Ideen für deinen Früchteanteil:

  • Ananas
  • Apfel
  • Banane
  • Birne
  • alle Beeren
  • Melone
  • Kiwi
  • Mango
  • Orange
  • Pfirsich
  • Avocado, wenn du es weniger süss, dafür herzhafter magst
  • etc.

Lass dich doch von den Früchten (am besten natürlich saisonale!) beim Bauer ums Eck oder im Laden inspirieren.

Du kannst auch den Gemüseanteil erhöhen - denn je höher desto besser - oder ihn durch ein anderes grünes Gemüse ersetzen.

 

Ideen für deinen Gemüseanteil:

  • Blattkohl
  • Grünkohl
  • Römersalat
  • Mangold
  • etc.

Generell gilt, je dunkler das grün, desto besser. Dann nämlich enthält es viele Mikronährstoffe und zwar so viele, wie es die üblichen Grundnahrungsmittel (Getreide, Kartoffeln, Milch oder Fleisch) niemals liefern können. Es liefert sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe, Chlorophyll (spielt bei der Blutbildung eine wichtige Rolle und bindet zudem krebserregende Stoffe) und ist basisch.

Ideen für den gesunden Fettanteil:

  • Mandeln oder Mandelmus
  • Paranüsse
  • Sesamsamen oder Sesammus
  • Chiasamen
  • Leinsamen
  • Hanfsamen
  • Kürbiskernen
  • Sonnenblumenkernen
  • 1 KL Kokosöl
  • etc.

Nun wünsche ich dir einmal mehr viel Spass beim Ausprobieren und Kreativ sein!

n'Guete

💜💜💜- Sandra

Hast du bereits einen Lieblingssmoothie? Was sind deine Lieblingszutaten?

 

Ich freue mich, wenn du hier deinen Smoothie mit uns teilst, so können wir alle voneinander profitieren! :-D

Möchtest du von meiner Rezeptserie profitieren? Dann abonniere meinen Instagram Account sandra.fituup oder meine Facebook Fan Page Sandra Cerrisi - Fitness&Ernährungscoach - fituup oder schau regelmässig hier auf dem Blog nach.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0